Deutsch Englisch Russisch
Sprache: 
 

 

 

Verschiedene Programme für Orchester-Konzerte

und Liederabende

 

 

Für die Jahre 2014 und 2015 bieten wir mit „Mozart konzertant“ ein virtuoses, schwungvolles und mit musikalischen Highlights beseeltes Programm an. So gehören die ausgewählten Konzertarien von Wolfgang Amadeus Mozart zu den virtuosesten Arien der Literatur, die aufgrund der großen Höhe (bis zum f''') der berühmten Arie der „Königin der Nacht“ gleich zu setzen sind.



Ebenfalls ein Orchester-Programm: Die Gala-Konzerte (auch als Neujahrskonzerte buchbar) mit den Solisten Eilika (Sopran) und Juremir Vieira (Tenor), bei welchem wir Arien und Duette aus bekannten Opern (wie z. B. Tosca, Carmen, La Traviata) und beliebte Ouvertüren und Orchester-Suiten spielen. Gern greifen wir auch hier Ihre Wünsche und Anregungen auf.



Als Liedprogramme mit Klavier, ebenfalls buchbar für das gesamte Jahr, bieten wir für 2014/15 die äußerst populäre „Winterreise“ von Franz Schubert an. Der Zyklus wird gewöhnlich von einer Männerstimme gesungen, doch der Sopranistin Eilika gelingt es, das Werk durch ihre eindringliche Interpretation gleichsam zu erhöhen, als ob, wie es ein Zuhörer ausdrückte, „die Seele des einsamen Menschen singen würde“.



Gleiches gilt für die ebenso populäre „Dichterliebe“ von Robert Schumann, einer der schönsten und romantischsten Liederzyklen der Literatur, den Eilika in Verbindung mit weiteren Heine-Vertonungen der Romantik im Konzert singt, oder der „Liederkreis" op.39, ebenfalls von Robert Schumann, in Kombination mit den hochexpressiven 12 Liedern" op. 17 von Karol Szymanowski. 

Dieser sehr besondere Zyklus Szymanowskis wird wohl auch aufgrund der hohen Komplexität und des Schwierigkeitsgrades äußerst selten gespielt und ist bislang nicht auf CD erhältlich. Ein Live-Mitschnitt des gesamten Zyklus Szymanowskis aus einem Konzert mit den Künstlern Eilika (Sopran) und Bernhard Wünsch (Piano) erschien nun Anfang 2013! -

Bei dem Programm Schumann / Szymanowski schafft Schumann mit seinen sensiblen Vertonungen der Gedichte Joseph von Eichendorff in Ausdruck, Tonsprache und Wort eine hervorragende Balance zu den Szymanowski-Liedern. Diese darf im Verhältnis von Gesangslinien und Klaviersatz als Szymanowkis polyphone Satztechnik musikalisch vorbereitend gewertet werden.

 

(Konzertkritik Szymanowski: bitte hier klicken)



Publikumsstimmen, die uns nach Konzerten erreichen, bezeugen die musikalische Intensität und die große Balance, die zwischen Stimme und Klavier zu spüren ist. Das Klavier wird bei den Interpretationen Eilikas und Bernhard Wünschs zum Partner der Stimme und verschmilzt in der Musik mit ihr, wie zu einem einzigen Instrument.



Selbstverständlich können wir auch andere Liedprogramme, so z.B. Goethe-Vertonungen, Weihnachtsprogramme etc. anbieten. Details dazu teilen wir Ihnen sehr gern per Mail mit.