Deutsch Englisch Russisch
Sprache: 
 



Eilika Krishar - Soprano

www.eilika-krishar.com


Eilika Krishar. Die im norddeutschen Ostfriesland geborene Sopranistin hatte bereits mit 5 Jahren, zunächst über das Klavier, Zugang zur klassischen Musik.


Seit dem 16. Lebensjahr widmete sie sich ihrer professionellen Gesangs-ausbildung, die sie in San Diego (USA) begann und ab 2002 in Detmold und München fortsetzte und mit Meisterstudien vor allem bei Prof. Haruhito Kobayashi sowie des Weiteren bei Prof. Uwe Heilmann, Prof. Kurt Widmer (Meisterkurs) und Prof. Dietrich Fischer-Dieskau (Meisterkurs) fortsetzte.


Eilika Krishar gab bereits während ihres Studiums zahlreiche Konzerte im gesamten norddeutschen Raum, u.a. in Detmold, Lübeck, Hannover und Hamburg. Ihr Debut -nach den ergänzenden Studien- gab sie mit Liederabenden in Prag (2006) sowie ausserhalb Europas in Japan (2007), wo sie sich mit weit mehr als 150 Liederabenden einen Namen machte. Hierzu gehören Konzerte in Konzerthallen wie Shinjuku Bunka Center (Tokyo), Fukushima Ongaku-Do, Nagano Bunka Kaikan, Hiroshima Shinmin-Kaikan, etc. Zu ihrem Repertoire zählen hier die Werke fast aller deutsch-sprachiger Liedkomponisten und Werke berühmter japanischer Komponisten, wie z. B. Taki Rentaro und Yamada Kosaku.


2009 fand in Fukushima, Japan, zu Ehren der Sängerin das erste internationale „Krishar-Klassik-Festival“ statt. Im folgenden Jahr wurde das Festival wiederholt und konnte aufgrund der Katastrophe im Jahr 2011 nicht gefeiert werden, die Planungen für eine Wiederaufnahme laufen.


Im Juli 2010 gewann Eilika Krishar den Gesangswettbewerb „Premium Audition“ in der Schweiz, ihre erste Einspielung legte sie im September 2011 mit der Winterreise von Franz Schubert vor. Weitere CD-Aufnahmen folgen 2012 mit Aufnahmen des von ihr leidenschaftlich geliebten deutschen Kunstliedes (u.a. Werke von Robert Schumann).


Die Sopranistin ist vor allem im Konzertfach zu Hause und deckt hier den Bereich von leichter bis dramatischer Koloratur und die lyrischen Partien ab. Sie gastierte neben Konzerten im deutschsprachigen Raum vielfach in Japan sowie dem europäischen Ausland. Bei ihren Auftritten in Italien, die u.a. vom italienischen Fernsehen dokumentiert wurden, bewies die Sängerin, dass sie nicht nur im deutschen, sondern auch im italienischen Opernfach überzeugen kann. Mit ihrem Repertoire (u. a. Konstanze, Violetta, Gilda, Olympia bis Mimi, Tosca, Butterfly) ist die Sopranistin auch im Opernfach vielseitig einsetzbar.


Ihre große Leidenschaft gilt dem Kunstlied und der darin lebenden innigen Verschmelzung von Stimme und Klavier, mit der sie nun seit einiger Zeit zusammen mit dem Dirigenten und Pianisten Bernhard Wünsch in vielen Konzerten das Publikum in ihren Bann zieht. "… mit der Stimme von Eilika Krishar wird Musik zu wahrer Musik! Sie ... infiziert Ensemble, Orchester und Publikum mit ihrer Musikalität." (Hiroshi Gunji, Dirigent, Tokyo).


www.eilika-krishar.com

 "Geheimnis" - aus dem selten gespielten hoxhexpressiven Zyklus "12 Lieder" von K. Szymanowski